Wie läuft eine Sitzung ab?

  • Die Sitzung beginnt mit einem ausführlichen Gespräch.
  • Danach findet die Testung statt.
    Sie bekommen eine Elektrode in die linke Hand, und an der rechten wird mit einem Messgriffel getestet, um die Ursache Ihres Unwohlseins festzustellen.
  • Dann stelle ich ein Programm mit harmonisierenden Schwingungen zusammen, welches Sie, entspannt zwischen den Magnetköpfen sitzend, auf sich wirken lassen.

 

Idealerweise fühlen Sie sich schon bald vital und energiegeladen, Schmerzen gehen zurück oder verschwinden, oft schon nach der ersten Sitzung.

Möglicherweise findet eine Entgiftung in Ihrem Körper statt, welche sich zum Beispiel durch leichte Müdigkeit oder Abgeschlagenheit äußern kann. Dies ist ein gutes Zeichen, da Ihr Körper reagiert und abgelagerte Gifte und Blockaden abbaut.

 

Dauer
Erstsitzung: 1,5 bis 2 Stunden
Folgesitzungen: ca. 1 Stunde

 

Wie oft Sitzungen wiederholt werden müssen, hängt von der Art der Beschwerden ab. Normalerweise sind 5 bis 10 Sitzungen notwendig in individuellen Abständen von mindestens 2 bis 4 Wochen.

 

Kostenerstattung
Die österreichischen Krankenkassen erstatten derzeit leider keine Kosten für Bioresonanz.
Allerdings haben einige private Zusatzversicherungen interessante Angebote für Alternativmedizin. Falls Sie eine private Zusatzversicherung haben, bitte erkundigen Sie sich bei dieser, ob anteilig Kosten für Bioresonanz erstattet werden.

Die Honorarnote für Bioresonanz kann bei der Arbeitnehmerveranlagung (Jahresausgleich) geltend gemacht werden.

 

Bitte beachten Sie, dass Bioresonanz einen ganzheitlichen Ansatz hat und modifizierend wirkt. Bei Erkrankungen müssen Sie deshalb immer einen Arzt aufsuchen.
Bioresonanz wird Ihnen aber helfen, Ihre Balance schneller wieder zu finden.

Print Friendly, PDF & Email